Spenden: Für Varroaresistenzzucht! Jede Spende zählt!

Unser Spendenkonto

 

Empfänger

Landesverband Sachsen, Varroaresistenzzucht e.V.

IBAN: DE47 8505 0300 0221 2301 65
Sparkasse Dresden

Verwendungszweck: Projekt Varroaresistenzzucht

 

Unser Paypal-Konto

 

Empfänger

Landesverband Sachsen, Varroaresistenzzucht e.V.

PayPal-Konto: https://paypal.me/Varroaresistenzzucht?country.x=DE&locale.x=de_DEhttps://paypal.me/Varroaresistenzzucht?country.x=DE&locale.x=de_DEhttps://paypal.me/Varroaresistenzzucht?country.x=DE&locale.x=de_DEhttps://paypal.me/Varroaresistenzzucht?country.x=DE&locale.x=de_DE@Varroaresistenzzucht

Verwendungszweck: Projekt Varroaresistenzzucht

 

Spenden sind steuerlich absetzbar


Ja, ich unterstütze den gemeinnützigen Landesverband Sachsen, Varroaresistenzzucht e.V.!
Die Varroamilbe ist der Parasit Nummer EINS in der Imkerei. Eine endgültige Lösung dieses Problems ist nur über Zucht möglich. Bienen, die sich selbst der Milbe erwehren.

Dazu wurden vom LSV e.V. Partner gesucht. Zwei Projekte, die es möglich machen, die Bienenvölker großflächig auf Varroamilben-Befall zu untersuchen bzw. die genetischen Marker zu finden, die zur Varroaresistenz führen. 

Genmarker gestützte Bienenzucht

Die TH-Mittweide Prof. Röbbe Wünschiers möchte dazu einen Schnelltest entwickeln, der es möglich macht, aus der Nymphenhaut der Königinnenzelle die DNA zu analysieren, ob die genetischen Vorrausetzungen für Varroaresistenz vorhanden ist.

Das gesamte Projekt vorgestellt auf YouTube

 

 

 

 

 

 

OCT-Scannverfahren für BienenwabenDer zweite Partner, die TU-Dresden Prof. Hans-Peter Wiesmann möchte dazu einen
OCT-Scanner entwickeln, der es möglich macht, eine Bienenwabe in wenigen Minuten auf Varroamilben zu Scanner.

 
OCT-Scanner sind heute jedem bekannt, die Fingerabdruckscanner an jedem Smartphone arbeiten nach diesen Verfahren.

 

Einfach auf die Bilder klicken und den ganzen Vortrag von Prof. Hans-Peter Wiesmann anschauen.